Corona-Virus

Umstellung auf ausgedünnten Fahrplan erfolgt bereits ab morgen Samstag

Die BVB dünnt ihren Fahrplan aus.

Die BVB dünnt ihren Fahrplan aus.

Durch einen markanten Anstieg der Abwesenden im Fahrdienst der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) (Krankenstand, Risikogruppen, Betreuungspflichten) erfolgt die am Donnerstag kommunizierte Anpassung des Fahrplans bereits morgen, Samstag 21. März 2020 (Betriebsbeginn).

So kann ein geordneter Betrieb sichergestellt werden, wie die BVB am Freitag bestätigen. Am Sonntag, 22. März verkehren die Linien nach dem gewohnten Sonntagsfahrplan. Die Fahrgäste werden gebeten, vor Antritt der Fahrt den Online-Fahrplan zu konsultieren. 

Wegen einer Zunahme von Abwesenden im Fahrdienst der BVB, die sowohl auf einen erhöhten Krankenstand, Abwesenheit von Mitarbeitenden die einer Risikogruppe angehören sowie abwesenden Mitarbeitenden mit Betreuungspflichten zurückzuführen ist, erfolgt die Umstellung des Fahrplans bereits ab Samstag, 21. März (Betriebsbeginn). Die Linien der BVB verkehren ab Samstag nach folgenden Fahrplänen: 

Samstag 21.03.2020 

  • Ausgedünnter Fahrplan (von Betriebsbeginn bis ca. 20 Uhr im 10-Minuten-Takt, ab 20 Uhr im 15-Minuten-Takt) 
  • Alle Details und Informationen finden Sie hier

Sonntag, 22. März 2020 

  • Regulärer Sonntagsfahrplan (15-Minuten-Takt) gemäss ausgehängten Fahrplänen an den Haltestellen. 

Ab Montag, 23. März 2020 

  • Ausgedünnter Fahrplan (von Betriebsbeginn bis ca. 20 Uhr im 10-Minuten-Takt, ab 20 Uhr im 15-Minuten-Takt) 
  • Alle Details und Informationen finden Sie hier.

Die vorgezogene Umstellung des Fahrplans erfolgt nur bei der BVB. BLT und AAGL verkehren bis Sonntag, 22. März 2020 (Betriebsschluss) nach dem regulären Fahrplan. 

Meistgesehen

Artboard 1