Momentan befindet sich die Titanwurz in ihrer Ruhephase. Während dieser schrumpft sie zu einer Knolle zusammen, ohne Blüte und ohne Wurzeln. Der perfekte Zeitpunkt für einen Umzug also.

In eine grosse Kiste verpackt und gut gepolstert, reist die Titanwurz in einem VW-Bus von Basel nach Kerzers im Kanton Fribourg. Dort nehmen die Gärtner des Papilioramas ihre neue Rarität in Empfang. Nach überstandenem Transport graben die Gärtner die Pflanze wieder in ihren Topf ein, der ein Volumen von 60 Litern fasst und mit der Pflanze aus Basel kam.

Nun soll die Titanwurz in Kerzers spriessen und voraussichtlich gegen Ende des Jahres wieder aufblühen und mit ihrem Gestank und ihrer Seltenheit die Besucher ins Papiliorama locken.