Bildung

Uni Basel muss ein Sparbudget ausarbeiten

Unsichere Zukunft zwingt die Uni Basel in Sparbudget vorzulegen.

Unsichere Zukunft zwingt die Uni Basel in Sparbudget vorzulegen.

Die Baselbieter Sparpläne machen der Uni Basel Sorgen. Die unsichere finanzielle Lage zwingen die Uni-Leitung zwei verschiedene Budgets vorzulegen. Im schlimmsten Fall müsse die Uni «einschneidende» Massnahmen treffen, heisst es aus internen Kreisen.

Die Universität Basel muss im Hinblick auf die nächste Leistungsperiode 2018-2021 verschiedene Budgets präsentieren. Das bestätigt der Universitätsrats-Präsident Ueli Vischer gegenüber der «Schweiz am Sonntag».

Ein Insider berichtet davon, dass im Worst Case «einschneidende» Sparmassnahmen an der Uni getätigt werden müssten. Dank der verschiedenen Varianten soll in unsicheren politischen Zeiten Flexibilität gewahrt werden.

Aus dem Baselbiet, einem der beiden Trägerkantone der Universität, drohen Sparmassnahmen. Die Regierungsräte beider Basel werden entscheiden, ob sie im nächsten Sommer das «Sparbudget» den Parlamenten vorlegen wollen oder mit einem weiteren Anstieg des Globalbudgets riskieren wollen, dass der Baselbieter Landrat Nein sagt.

Meistgesehen

Artboard 1