Hochschule

Uni Basel rechnet für 2013 mit schwarzen Zahlen

Die Uni rechnet für 2013 mit schwarzen Zahlen.

Die Uni rechnet für 2013 mit schwarzen Zahlen.

Die Universität Basel rechnet für das kommende Jahr mit schwarzen Zahlen: Das Budget 2013 sieht einen Betriebsüberschuss von 2 Mio. Franken vor, wie die Universität am Donnerstag mitteilte. Für das laufende Jahr ist noch ein Defizit von 3,6 Mio. Franken budgetiert.

Während der Aufwand der Universität Basel 2013 um 2,8 Prozent auf 644 Mio. Franken ansteigen soll, wird bei den Einnahmen mit einem Plus von 3,8 Prozent gerechnet.

Zurückzuführen ist diese Zunahme auf höhere Beiträge der öffentlichen Hand und höhere Drittmittel, wie die Universität schreibt.

Von den beiden Trägerkantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft erhält die Uni im kommenden Jahr 315,6 Mio. Franken. Das sind 8,4 Mio. Franken mehr als 2012. Die Beiträge des Bundes steigen um 2,1 Mio. Franken auf 78,2 Mio. Franken. Der Universitätsrat hat das Budget genehmigt.

Meistgesehen

Artboard 1