Trend

«Unser Bier» gibt’s jetzt auch als Seife

Die Basler Brauerei liefert den Rohstoff für fair gehandelte Basler Bierseife. Dahinter steckt eine Kölner Firma.

In Zeiten der Zero-Waste-Bewegung und einem geschärften Umweltbewusstsein feiert die feste Seife ein Comeback – auf Kosten der Flüssigseife. Was noch vor wenigen Jahren als altbacken galt, ist jetzt hip: Feste Seifen erzeugen im Vergleich zum flüssigen Pendant in der Plastikverpackung praktisch keinen Abfall.

Als Block kommt deshalb auch die erste «Basler Biersaiffi» daher, die seit wenigen Wochen in ausgesuchten Geschäften erhältlich ist. In der Seife steckt feinstes Bio Blond Bier von der Brauerei Unser Bier im Gundeli. Angereichert wurde sie mit wertvollen Fairtrade-Ölen, etwa Kokos- und Olivenöl sowie Shea Butter.

Schon unsere Vorfahren pflegten sich mit Bier

Luzius Bosshard, Geschäftsführer von «Unser Bier», sagt auf Anfrage, man habe schon länger die Idee gehabt, das Bier als Rohstoff für ein Kosmetikprodukt zur Verfügung zu stellen. «Im vergangenen Jahr haben wir einen Versuch mit einer kleinen Basler Seifenherstellerin gestartet. Jedoch waren die Stückzahlen zu klein.»

Nun hat es doch geklappt. Als Hersteller zeichnet sich indes nicht eine Basler, sondern eine Kölner Firma verantwortlich. Fair Squared produziert fair gehandelte, vegane und klimaneutrale Naturkosmetik. «Bier ist besonders gut für die Haare, das wussten schon unsere Vorfahren. Seine Inhaltsstoffe regulieren die Talgproduktion – ganz natürlich. So entstand die Idee der Bierseife mit nachhaltigen und zertifizierten Inhaltsstoffen», sagt Steven Stebler gegenüber der bz. Er ist in Basel Geschäftsführer von Fair Squared, und er war es auch, der auf Bosshard zuging und ihn von der Idee überzeugte. «Den Ausschlag für uns hat die Tatsache gegeben, dass das Produkt vegan ist, denn das ist Trend», sagt Bosshard dazu.

In Köln werde die Seife mit Bio-Kölsch, in Basel nun neu mit Bio Unser Bier verkauft, erzählt Stebler weiter. Die Rezeptur der Bierseife wurde von Mohamad Khiro, einem gebürtigen Syrer aus Aleppo, entwickelt. Vor einigen Jahren musste er aus seiner Heimatstadt fliehen und seine zerstörte Seifenfabrik zurück lassen. Nun ist er der Seifenmeister bei Fair Squared. Jede einzelne Seife wird von Khiro mittels Kaltrührverfahren hergestellt. Da hält man dann also ein Stück Handarbeit in den Händen. En bloc.

Die Basler Bierseife (2x80 g für 11.95 Franken) ist zum Beispiel erhältlich bei fair2me.ch, bei der Brauerei Unser Bier, im claro Basel Breite oder im Basler Fyynkoscht Lädeli.

Meistgesehen

Artboard 1