Selfie
Unser erster Hitzetag – so genoss die bz-Redaktion das heisse Wochenende

Endlich ist der Sommer da! Unsere bz-Redaktorinnen und -Redaktoren haben zwei Tage lang die Sonne richtig eingesogen – das sind unsere Selfies des Wochenendes.

Merken
Drucken
Teilen
Unter Wasser ist es am kühlsten, dachte sich bz-Praktikantin Brooke Keller und genoss den heissen Sonntag im Gartenbad Arlesheim.
10 Bilder
Baselland-Redaktor und frischgebackener Vater Benjamin Wieland verbrachte den Sonntagnachmittag mit Tochter Isabella (6 Monate alt) im Basler Schützenmattpark. Im Schatten der Bäume liess es sich für beide aushalten.
Hochwasser, dazu nicht zu warmer, leicht trüber Rhein: Diese idealen Angelbedingungen ausnutzen wollte Benjamin Rosch, Leiter Schweiz am Wochenende Basel – allerdings mit wenig Erfolg. Nicht einmal ein Schuh verfing sich. Dafür holte er sich beinahe einen Sonnenbrand.
bz-Sommer-Selfie
Rahel Koerfgen, Redaktorin Basel-Stadt, begab sich auf Schnuppertour in ihrem Garten. Und musste einmal mehr feststellen, dass es die kleinen Dinge sind, die die grösste Freude bereiten können.
Noch immer sind die Zugänge zum Hardwald wegen der Folgen der Trockenheit abgesperrt. Der stellvertretende Chefredaktor Bojan Stula konnte mit seinen Söhnen Andrej und Alexej auf der Waldhaus-Terrasse trotzdem einen Blick auf den Rhein erhaschen.
Hans-Martin Jermann, Ressortleiter Baselland, inspizierte auf seinem Tagesausflug nach Freiburg die berühmten Bächle, eines der Wahrzeichen der Breisgau-Metropole. Nach dem kühlen Mai waren die Wassertemperaturen noch recht frisch – für eine Füsse-Kneippkur aber genau richtig.
Stagiaire Kelly Spielmann genehmigte sich im Aarebistro in Olten einen eiskalten Drink und fand: Bei diesem Wetter macht die Aare schon fast dem Rhein Konkurrenz.
Da wars noch frisch: Peter Schenk, Redaktor Basel-Stadt mit Schwerpunkt Dreiland, joggte am frühen Samstagmorgen über die Dreiländerbrücke zwischen Weil am Rhein (D) und Huningue (F). Im Hintergrund ist das Dreiländereck in Basel zu sehen.
Leif Simonsen (links), Ressortleiter Basel-Stadt, mutete seinem alternden Körper einiges zu am ersten Sommerwochenende. Notfallmässig aufgeboten, musste er nach einer etwas längeren Nacht am Sonntag ein Tennismatch absolvieren. Das Resultat? Zweitrangig!

Unter Wasser ist es am kühlsten, dachte sich bz-Praktikantin Brooke Keller und genoss den heissen Sonntag im Gartenbad Arlesheim.

bz