Basel
Vandalenakt bei Confiserie Schiesser – rund 5000 Franken Sachschaden

In die Confiserie Schiesser am Marktplatz ist in der Nacht auf Samstag eingebrochen worden. Die alkoholisierten Täter haben sich von einer grossen Zerstörungswut antreiben lassen: Um zirka drei Uhr schlugen sie das Schaufenster mit einem Betonsockel ein.

Merken
Drucken
Teilen
Die Confiserie Schiesser in Basel (Archiv)

Die Confiserie Schiesser in Basel (Archiv)

Zur Verfügung gestellt

«Dann haben sie sich schön bedient», sagt Inhaber Stephan Schiesser zur „Schweiz am Sonntag“. Unter anderem hätten sie einen Silberständer mit Leckereien mitgehen lassen. Laut René Gsell, Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft, konnten die Täter eine Stunde nach dem Einbruch gefasst und festgenommen werden.

Es handelt sich um zwei Schweizer im Alter von 24 und 26 Jahren. Schiesser hat Strafanzeige gegen sie erstattet. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Franken.