Er fordert deshalb, dass jetzt etliche Tramnetzergänzungen «baureif» gemacht werden müssten. So über die Johanniterbrücke als Ersatz der «überfüllten» Buslinie 30, durch den Claragraben als Entlastung der Innenstadt und auf der Grenzacherstrasse. Auch sollen das 8er-Tram in Weil bis zum Vitra-Museum und das 6er-Tram in Riehen bis nach Lörrach verlängert werden. Dann erwartet der VCS von der Basler Regierung auch, dass sie den Druck aufs Baselbiet erhöht, «endlich» die Tramlinie 8 nach Allschwil zu verlängern.

Auch beim Velo sieht der VCS Handlungsbedarf. Dieses spiele als öV-Zubringer eine zentrale Rolle. Deshalb brauche es an den wichtigen Haltestellen von Bahn, Tram und Bus mehr gedeckte Veloabstellplätze. Eine Tariferhöhung beim öV kommt für den VCS nicht infrage, solange die Automobilisten keine verursachergerechten Preise und Steuern bezahlen müssten. Zudem müssten GA und Halbtaxabo beim 8er-Tram nach Weil weiterhin anerkannt bleiben. (hi)