Basler Bahnhof SNCF
Verdacht der versuchten Tötung: Grenzwachtkorps verhaftet Minderjährigen

Grenzwächter haben am Samstagmittag, 17.08.2013, einen Minderjährigen festgenommen. Der in Frankreich wohnhafte Kongolese wurde beim Bahnhof Basel SNCF bei der Ausreise nach Frankreich erkannt. Der 16-Jährige wird der versuchten Tötung verdächtigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Grenzwächter konnten den Minderjährigen nach einer Fahndung der Zürcher Polizei festnehmen. (Symbolbild)

Die Grenzwächter konnten den Minderjährigen nach einer Fahndung der Zürcher Polizei festnehmen. (Symbolbild)

Grenzwachtregion Basel

Am Samstagmittag, 17.08.2013, verhafteten Angehörige des Grenzwachtkorps einen minderjährigen kongolesischen Staatsangehörigen, der über den Bahnhof Basel SNCF nach Frankreich ausreisen wollte.

Zuvor wurden die Grenzwächter durch die Zürcher Polizei informiert, dass der junge Mann der versuchten Tötung verdächtigt werde.

Übergabe an Polizei

Der minderjährige Mann wurde für die Überstellung an die Kantonspolizei Zürich der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben. Der Pikettdienst der Jugendanwaltschaft Zürich nahm den 16-Jährigen für weitere Ermittlungen in Haft.