Kommentar

Verhandlung statt Blockade beim Basler Hafenbecken 3

Das Basler Stimmvolk sagt Ja zum Bau des Hafenbecken 3.

Das Basler Stimmvolk sagt Ja zum Bau des Hafenbecken 3.

Mit guten Gründen konnten sich die Abstimmenden für oder gegen die Finanzierung und damit den Bau des Hafenbeckens 3 aussprechen. Sie haben sich dafür entschieden – und dieses Votum sollte ernst genommen werden.

Bis zur Realisierung des Containerterminals gilt es noch viele Hürden zu überwinden. Diese sind durch die hängigen Verfahren vorwiegend juristisch, aber durchaus auch politisch bedingt. Die Gegner des Projekts mit ihren legitimen wirtschaftlichen und naturschützerischen Anliegen können diesen Weg aus einer Position einer Frontalopposition torpedieren und zumindest um Jahre hinauszögern. Das ist ihr Recht. Doch es wäre nicht im Sinn des Souveräns.

Angemessen wäre die Bereitschaft, zu verhandeln. Dabei dürften durchaus Bedingungen gestellt werden. Etwa eine Organisation der neuen Hafenlogistik, die den Namen diskriminierungsfrei wirklich verdient. Oder Innovation, die Natur nicht bloss im Reservat konserviert, sondern zum integralen Teil der Entwicklung macht.

Autor

Christian Mensch

Meistgesehen

Artboard 1