Basel

Verjüngungskur für den Clarahof beginnt im Oktober

Der Clarahof ist in die Jahre gekommen.

Der Clarahof ist in die Jahre gekommen.

Der Clarahof an der Clarastrasse 38 ist etwas in die Jahre gekommen. Nach den Sanierungen im Parterre und der Motorfahrzeugkontrolle im 1. Stock kommt es nun zur Modernisierung der Stockwerke 2 bis 5 des Gebäudes.

Diese Stockwerke werden von der Abteilung Verkehr belegt. Vorgesehen sind eine neue Aufteilung, um zusätzliche Arbeitsplätze unterzubringen und die Schaffung offener Schalterzonen. Zudem müsse die IT-Struktur erneuert und Eingriffe in die Struktur des Gebäudes gemacht werden, um es erdbebensicher zu machen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf knapp 4,6 Millionen Franken. Dies schreibt die Kantonspolizei Base-Stadt in einer Mitteilung.

Die Sanierung erfolgt in zwei Bauetappen. In einem ersten Schritt werden die Stockwerke 2 und 3 renoviert. Dazu müssen die bisherigen Büroräumlichkeiten und Fachbereiche innerhalb des Gebäudes umverteilt werden. Die aktuelle Raumverteilung wird im Eingangsbereich ausgeschildert sein. Einzig der Dienst für Verkehrssicherheit wird vorrübergehend an den Tellplatz ausgelagert, alle andern Dienste und Fachbereiche bleiben während der Umbauphase im Clarahof.

Für die Kundschaft des Clarahofs werden während des gesamten Umbaus alle Dienstleistungen auch der Schalterbetrieb im normalen Umfang gewährleistet sein. Nur während der internen Umzugsphase in der Zeit vom Montag, 19. September bis Freitag 23. September werden einige Dienstleistungen nur in reduziertem Masse angeboten werden können. Der Abschluss der Sanierungsarbeiten ist im Sommer 2012 vorgesehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1