Stimmenauszählung

Verzögerung: So vertreiben sich die Politiker die Zeit

Der Grüne Regierungspräsident Guy Morin jasst mit seinen Parteikollegen. (Am Tisch sitzen Jürg Stöcklin, Elisabeth Ackermann, Co-Präsidentin der Grünen, Guy Morin und Urs Müller)

Der Grüne Regierungspräsident Guy Morin jasst mit seinen Parteikollegen. (Am Tisch sitzen Jürg Stöcklin, Elisabeth Ackermann, Co-Präsidentin der Grünen, Guy Morin und Urs Müller)

Bei der Präsentation der ersten Ergebnisse der Gesamterneuerungswahlen im Kanton Basel-Stadt gibt es eine zeitliche Verschiebung. Der Grund dafür sind die vielen veränderten Listen.

Bei der Präsentation der ersten Ergebnisse der Gesamterneuerungswahlen im Kanton Basel-Stadt gibt es eine zeitliche Verschiebung. Die Zwischenresultate der Regierungsratswahlen inklusive Regierungspräsidium (brieflich Stimmende) werden neu um 14 Uhr bekannt gegeben werden. Die Zwischenresultate der Grossratswahlen folgen neu um 15 Uhr.

Regierungsratskandidat Emmanuel Ullmann ist trotzdem schon im Wahlforum. Ganz verloren sitzt er im Kongresszentrum Basel. «Ich habe die Mitteilung zu spät gesehen, deshalb bin ich schon so früh hier.» Zum Wahlausgang will er keine Prognose wagen.

Emmanuel Ullmann sitzt noch alleine im Wahlforum.

Emmanuel Ullmann sitzt noch alleine im Wahlforum.

Regierungspräsident Guy Morin vertreibt sich derweil die Wartezeit mit einer Jass-Partie. Ob der Trumpf der Grünen bei den Wahlen sticht wird sich zeigen.

Der Grund für die zeitliche Verschiebung der Auszählung liegt in der grossen Anzahl der veränderten Listen. Sie liegt nach bisherigen Erkenntnissen markant über der Anzahl der veränderten Listen vor vier Jahren. Dies führt beim Auszählen zu einem erheblichen Mehraufwand. Obwohl die Rekordzahl von 300 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern im Einsatz sind, konnte dieser unvorhergesehene Mehraufwand zeitlich nicht aufgefangen werden.

Die Präsentation der Schlussresultate ist wie geplant für 17.30 Uhr (Regierungsrat) und 21 Uhr (Grosser Rat) vorgesehen.

Meistgesehen

Artboard 1