Nachdem das «Floss» vergangenes Jahr aufs Land verlegt werden musste, sind die Hoffnungen für dieses Jahr klar: «Wir beten, dass wir dieses Jahr wieder auf dem Wasser starten können», sagen die Verantwortlichen des «Im Fluss». Aufgrund der starken Rheinströmung konnte das Floss letzten Sommer nicht vor der Mittleren Brücke anlegen. Elf der 17 Konzerte mussten deshalb an Land verlegt werden.

«Obwohl das Feedback durchaus positiv war – nein, dass mach ich nie mehr, es war schrecklich!», meint Tino Krattiger, Initiant des Flosses. Das Publikum habe es sehr geschätzt, die Bühne für einmal näher zu haben. Genug Platz zum Tanzen gab es auch.

16. Ausgabe unter neuem Namen

Dennoch: «Der finanzielle Verlust ist gross, die gesamten Reserven der letzten 15 Jahre wurden aufgebraucht», sagt Krattiger. Ein gewisses Restrisiko bleibe immer, ein zweites Mal könne eine solche Aktion aber nicht durchgeführt werden. Doch daran denkt man jetzt auch nicht. Denn die 16. Ausgabe des «Kulturfloss» steht an, wobei auch das nicht mehr ganz der Wahrheit entspricht: «Es gibt kein Kulturfloss mehr. Wir haben uns dazu entschieden, die «Kultur» wegzulassen. Neu heisst die Bühne schlichtweg «Floss», die Website hingegen «Im Fluss», sagt Krattiger. Zudem wurden Website und Flyer neu gestaltet.

Musikalisch schlägt das Programm dieses Jahr die Blues- und Soul-Richtung ein. Den Anfang macht eines der Highlights des Festivals, Yasmine Handam. Die libanesische Sängerin wird als Ikone der arabischen Underground-Szene bezeichnet. 

Yasmine Hamdan - Hal

Yasmine Hamdan - Hal

«Das Programm besteht aus einer guten Mischung aus regionalen Künstlern und Auswärtigen. Ebenfalls soll es für alle etwas dabei haben, deshalb auch die unterschiedlichen Musikstile», meint Krattiger. Dabei sei die Grösse der Namen sekundär, viel wichtiger sei die Expressivität der Musiker.

Auch mit dabei ist «Span». Die 1972 gegründete Band, die vorwiegend Dialektrock spielt, ist vor allem für ihr Lied «Louenesee» bekannt. Den Abschluss macht jedes Jahr ein Schweizer Künstler. 2015 ist es Nicole Bernegger, Gewinnerin von «The Voice Of Switzerland». «Eine Künstlerin, die internationale Standards erfüllt», sagen die Veranstalter.

Span - Louenesee - Openair 2013 in Lauenen

Span - Louenesee - Openair 2013 in Lauenen

Die Auftritte finden vom 28. Juli bis 15. August auf der Floss-Bühne bei der Mittleren Brücke statt. Das vollständige Programm finden Sie unter www.imfluss.ch.