Zoo Basel
Vom Himmel hoch ins Wasser tief – die Weihnachtssterne im Zolli

Im Zolli-Vivarium steht die Welt Kopf: Die Sternlein, die sonst am Himmel prangen, liegen hier auf dem Bodengrund des Aquariums. Sie sind, gelb, rosa, knallorange oder weiss, haben weder Herz noch Hirn, können aber trotzdem Erstaunliches.

Merken
Drucken
Teilen
Roter Seestern Echinaster sepositus
6 Bilder
Gelber Seestern
Gelber Seestern
Walzenseestern
Weihnächtliche Seesternen im Basler Zolli
Vielarmiger Seestern

Roter Seestern Echinaster sepositus

Zoo Basel

«Das isch dr Schtärn vo Bethlehem. Mached eych uff und folged ihm! Es isch dr aller scheenschti Schtärn. Kemmet ihr Lyt vo noch und färn.»

Vor so manchem Baum wird dieses bekannte schweizerdeutsche Weihnachtslied heute wohl gesungen. Es erzählt vom Stern, der die Geburt Christi ankündigt.

Weihnachten und Sterne - das gehört zusammen. Sterne erleuchten den Himmel, unsere Strassen und Fenster, sie hängen am Weihnachtsbaum und - schwimmen Unterwasser.

Ja, denn im Aquarium des Zolli wimmelt es von Hunderten von Seesternen. Mal gelb, rosa, knallorange oder weiss; über 2000 Seesternarten gibt es insgesamt in allen Ozeanen und Meeren, im Zolli sind es ein Dutzend.

Die Sterne strahlen zwar nicht wie ihre Geschwister am Himmel und haben weder Herz noch Hirn, aber können trotzdem Erstaunliches: Sie rennen, graben, klettern, kleben im Zolli-Vivarium - nicht nur an Heiligabend. (edi)