Im Unterschied zu anderen Städten sind in Basel keine Rückschlüsse auf das Wahlverhalten in den Quartieren möglich. Das könnte sich laut einem Bericht der „Schweiz am Sonntag" bald ändern.

Mit der Revision der Wahlgesetzverordnung hat die Regierung letzte Woche den Weg frei gemacht für die elektronische Datenerfassung der Stimm- und Wahlzettel. Mit der digitalen Erfassung wird eine Aufschlüsselung der Resultate nach Quartieren ohne grossen Aufwand und Kosten möglich.

Die Regierung hatte sich bisher mit dem Argument, eine differenzierte Auflistung sei zu teuer, gegen eine separate Aufschlüsselung der Quartierresultate gewehrt. Auch jetzt bleibt die Staatskanzlei skeptisch und führt Datenschutzargumente an.

Politiker von links bis rechts überzeugt das nicht. Sie wollen auf ihr altes Anliegen zurückkommen und haben neue Vorstösse im Parlament angekündigt