Riehen

Bau mit: Update

Die Villa Kunterbunt im Museumshof des Spielzeugsmuseums Riehen ist fertig – vielleicht fehlt aber noch die eine oder andere Kleinigkeit oder es müssen Renovationen vorgenommen werden. Gemeinsam mit dem «Bau Mit»-Team nutzen Gross und Klein ab 10 Jahren den Nachmittag zum Frühlingsputz und machen die Villa noch schöner. Wer jünger ist, bringt einfach einen Erwachsenen mit.

Sonntag 14 bis 17 Uhr, Spielzeugmuseum Riehen; mehr Infos unter www.spielzeugmuseumriehen.ch

__

Basel

«Restless»: Noch lange nicht müde

Eine Party für all diejenigen, die sich manchmal denken: «Ich hab schon gefeiert, da warst Du gar noch nicht in Planung!». In der ersten Ausgabe von «Restless» bieten altbekannte Hasen wie DJane Love-inia und Dietschei Örg Feierwütigen über 39 in der Heimat die Möglichkeit, in musikalischen Erinnerungen zu schwelgen: Von Abba über Roxette bis Pink Floyd ist alles dabei.

Samstag ab 21 Uhr, Heimat Basel; mehr Infos unter www.heimatbasel.ch

__ 

Dornach

Eine zeitlose Frage

«To be or not to be?» Die weltberühmte Tragödie «Hamlet» von William Shakespeare wird auf das Jahr 1501 datiert. Die Frage jedoch bleibt ultimativ, auch heute noch. Flammend und eindringlich. Auf leerer Bühne, ausschliesslich mit Licht und Kostümen aus mehreren Jahrhunderten gestaltet, spielt ein Ensemble aus drei Generationen eine zeitlose Schwebe.

Freitag, Samstag und Sonntag Neues Theater Dornach; mehr Infos unter www.neuestheater.ch

__

Basel

Kein Platz für Rassismus

In einer mehrstimmigen Lesung präsentiert Bla*Sh, ein Netzwerk Schwarzer Frauen aus der Schweiz, literarische Werke, die für sie in einer mehrheitlich weiss geprägten Welt bedeutsam sind. Im Anschluss schafft Legion Seven mit ihrer Stimme sphärische
Vibes und die international renommierte Sängerin und Songwriterin Brandy Butler ist ebenfalls mit von der Partie. Eintritt frei.

Freitag ab 18.30 Uhr, Kaserne Basel; mehr Infos unter www.kaserne-basel.ch

__

Basel

Magische Pferdeträume

Eine Show, in der Pferde, Reiter und Akrobatik thematisch zu einer berührenden Geschichte verbunden werden. Neun Reiter-Equipen stehen im Mittelpunkt fulminanter, fantasievoller Szenen einer schier unendlichen Liebesgeschichte zwischen Mensch und Pferd. Ein innovativer Mix aus Trickreiterei, Freiheitsdressur, anspruchsvoller klassischer Dressur und komödiantischen Einlagen.

Samstag und Sonntag St. Jakobshalle Basel; mehr Infos unter www.apassionata.com

__

Liestal

Typisch jüdischer Humor

«Playin’ Tachles» brechen mit ihrem zweiten Programm «Shein vi di L’vone» (schön wie der Mond) zu neuen Ufern auf. Werke der traditionellen Klezmermusik, die seit Generationen weitergegeben werden finden sich darin in neuem Gewand. In die verspielten Klangfarben von Jazz, Gipsy, Balkan und Südsee mischen sich Impressionen ausgewählter Texte hinein. Anekdoten voller jüdischem Humor.

Samstag und Sonntag 20.30/17 Uhr, Kulturscheune Liestal; mehr Infos unter www.kulturscheune.ch

__

 

Basel

Mohn und seine Verwandten

Zur farbenprächtigen Familie des Mohns gehören etwa 800 Arten. Im Laufe des Frühlings kommen über 40 davon in die Blüte. Diese sind im Botanischen Garten der Universität Basel ausgestellt und werden bei zahlreichen Führungen, Vorträgen und Familiennachmittagen von Mitte März bis Juni vorgestellt. Die Themen am Freitag sind «Frühblüher» und «Mohn und seine Verwandten».

Freitag ab 12.30 Uhr, Botanischer Garten Basel; mehr Infos unter www.botgarten.unibas.ch

__

Basel

Tag der offenen Tür: WOBA

Der Verein «Ein Haus WOBA» lädt zum Tag der offenen Tür Im Surinam 126. Das Haus kann als Antwort auf die Frage «Wohnen für das Existenzminimum» verstanden werden. Interessierte können das im Innern originalgetreu restaurierte und möblierte Reihenhaus, das im Rahmen der WOBA-Siedlung 1930 erbaut wurde, besichtigen. Ein Einblick in ein Stück Basler Bau- und Wohnkultur.

Sonntag ab 10 Uhr, Im Surinam 126 Basel; mehr Infos unter www.ein-haus-woba.ch