Wochenende

Was läuft am Wochenende? Die Veranstaltungstipps der bz-Redaktion

Einer der Veranstaltungstipps der bz: Wiedergeburt einer Collage der Revolution. (zvg)

Einer der Veranstaltungstipps der bz: Wiedergeburt einer Collage der Revolution. (zvg)

Die Wiedergeburt einer Revolution miterleben, mit Stéphanie Berger die Lachmuskeln trainieren und die «drey scheenschte Dääg» vorbereiten. Das alles und viel mehr läuft dieses Wochenende in der Region. Hier die Tipps der bz-Redaktion.

Basel

Ein heiler Fleck inmitten der Kriegswirren

Verwüstung, Bedrohung und Terror. An solche Stichworte denkt man derzeit, wenn die Rede von Syrien ist. Inmitten von IS-Aktivisten und türkischen Truppen bildet das autonome Gebiet Rojava eine Oase. In der Markthalle findet ein Podium zu den Massnahmen, welche die Schweiz zur Unterstützung des Gebiets ergreifen kann, statt.

Freitag 17.30 Uhr, Markthalle Basel, Eintritt frei
www.thomas-kessler.ch

__

Basel

Der letzte Bruch mit Stéphanie Berger

Im Kleinkunsttheater Fauteuil werden am Freitag und Samstag die Lachmuskeln trainiert. Die Komikerin Stéphanie Berger besucht mit ihrem neuen Programm «Aufbruch» die Tabourettli-Bühne. Ihr viertes Programm verspricht authentische und ehrliche Comedy ohne aufwendigen und extravaganten Schnickschnack.

Freitag und Samstag 20 Uhr, Fauteil, ab 34 Franken
www.stephanie-berger.ch

__ 

Basel

Fotografiekunst hautnah erleben

Das Kulturzentrum in der Elisabethenkirche lädt dieses Wochenende zur «Fotografie 19», einer «Touch-and-Try»-Messe, die sich rund ums Thema Kameras und Fotografie dreht. Neben Workshops und Liveshootings können die Stände der Kamera- und Zubehörhersteller besucht werden, an denen Spezialisten ihre Produkte vorstellen.

Freitag und Samstag variierender Start, Elisabethenkirche, Eintritt frei
www.fotomarlin.ch

__

Liestal

Gemeinsam Kulturgut schaffen

Mit der artESB sorgt die Baselbieter Eingliederungsstätte in Liestal für einen Ort des gemeinsamen Kunstschaffens. An der Ausstellung «Vielfalt in der Kunstwelt» präsentieren Menschen mit und ohne Behinderung ihre Werke. Im Vordergrund steht die Diversität und Durchmischung von Künstlern und Werken.

Freitag bis Sonntag variierender Start, ESB BL, Eintritt frei
www.esb-bl.ch

__

Basel

Wiedergeburt einer Collage der Revolution

Rund 45 Jahre nach der Weltpremiere in Mailand feiert «Al gran sole carico d’amore» auch in der Schweiz Premiere. In seiner szenischen Aktion collagiert der italienische Komponist Luigi Nono revolutionäre Texte der Weltgeschichte zu einem Gesamtwerk gegen soziale und gesellschaftliche Ungerechtigkeit.

Samstag ab 11 Uhr, Theater Basel, ab 15 Franken
www.theater-basel.ch

__

Sissach

Fagottkoryphäe in der Oberen Fabrik

Am Samstag gastiert im Rahmen der Klanglichter-Konzertreihe eine Koryphäe des Fagottspiels in Sissach. Der italienische Wahlbasler Sergio Azzolini spielt mit seinem fünfköpfigen Barockorchester Werke von Antonio Vivaldi, Johann Friedrich Fasch und Jan Dismas Zelenka. Das Konzert des Echo-Preisträgers beginnt um 19.30 Uhr.

Samstag ab 19.30 Uhr, Obere Fabrik, 35 Franken
www.oberefabrik.ch

__

 

Liestal

Hände hoch mit Kasper und seiner Nachbarin

Die Puppenspielerinnen von «Hände hoch» bespielen am Sonntagvormittag das Theater Palazzo mit der Premiere ihres neuen Stücks. In «Kasper und die neue Nachbarin» erhält der Protagonist eine neue Nachbarin, die ein dunkles Geheimnis hütet. Der Puppenspass mit Sibylle Gutzwiller und Doris Weiller beginnt um 11 Uhr.

Sonntag 11 Uhr, Theater Palazzo, ab 10 Franken
www.theaterhändehoch.ch

__

Basel

Auf den Spuren von Rainer Maria Rilke

Dass sich der Prager Lyriker Rainer Maria Rilke gerne in der Schweiz aufhielt, dürfte vielen bekannt sein. Auch in Basel war der Dichter unterwegs. Die «Literaturspur» macht sich am Sonntag im Rahmen eines Spaziergangs auf die Suche nach Rilkes Spuren. Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Sonntag 11 Uhr, Bekanntgabe bei Anmeldung, 30 Franken
www.literaturspur.ch

__

Pratteln

Vorbereitung für die «drey scheenschte Dääg»

In Pratteln herrscht bereits am Sonntag Fasnachtsstimmung. Knapp fünf Monate im Voraus findet im CC Aligro die erste Ausgabe des Fasnachtsflohmarktes statt. Neben den Verkaufsständen unterhalten neun Acts die Besucher. Guggenmusik, Schnitzelbänke und Verpflegungsstände sorgen für die nötige Fasnachtsstimmung.

Sonntag ab 10 Uhr, CC Aligro Pratteln, Eintritt frei
www.fasnachts-flohmi.ch

__ 

  

Dornach

Eine Stunde zu Gedenken von Viktor Ullmann

Zum 75. Mal jährt sich Mitte Oktober der Todestag des Komponisten. Ullmann betrieb angeregt durch Rudolf Steiner zwei Jahre lang eine anthroposophische Buchhandlung in Stuttgart. Im Dornacher Goetheanum findet nun ihm zu Ehren die Viktor-Ullmann-Stunde statt. Gespielt werden Lieder nach Texten von Rilke und Hölderlin.

Sonntag 11 Uhr, Goetheanum, Eintritt frei
www.goetheanum.org

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1