Der massive Wachstum der Passagierzahlen auf dem Euro-Airport (EAP) geht weiter. Der Flughafen rechnet für 2018 mit einem Anstieg der Passagierzahlen von 7,6 Prozent auf 8,5 Millionen. Gegenüber dem Vorjahr mit 7,9 Millionen ist dies eine Steigerung von 600'000. Die positive Wirtschaftslage der Region sowie die starke Nachfrage des Marktes würden dazu beitragen, dass die Airlines ihr Angebot weiter ausbauen und neue Verbindungen lancieren, so eine Medienmitteilung zum neuen Winterflugplan des Flughafens.

Von Januar bis September 2017 haben die Passagierzahlen um 7,8 Prozent zugenommen. Dies sei allerdings weniger als die Zahl der Flugbewegungen der Linien- und Charterflüge mit 4 Prozent.

Zum Winterflugplan ab 28. Oktober gibt es mehrere neue Verbindungen. Easyjet fliegt 19 mal die Woche Berlin Tegel an und zweimal die Woche Santa Cruz de La Palma, die Hauptstadt der kanarischen Insel La Palma.

Neu fliegt Wizz Air zweimal die Woche mit Debrezin die zweitgrösse Stadt Ungarns an. Air Arabia fliegt einmal die Woche nach Agadir in Marokko. Ausserdem bedient Wizz Air neu dreimal die Woche Pristina, wohin bereits sieben Mal die Woche ein Angebot von Easyjet besteht.