Anwohnerzwist

Weniger Lärm für Anwohner: Einigung im Glockenstreit um die Basler Antoniuskirche

Der Streit um das Glockengeläut der Basler Antoniuskirche konnte beigelegt werden.

Der Streit um das Glockengeläut der Basler Antoniuskirche konnte beigelegt werden.

Anwohner und die Römisch-Katholischen Pfarrei St. Anton haben ihren Zwist um das Glockengeläut der Basler Antoniuskirche beilegen können. Künftig werden die Glocken um 7 Uhr morgens weniger lang und in den frühen Stunden an nichtkirchlichen Feiertagen gar nicht mehr bimmeln.

Anwohnerinnen und Anwohner der denkmalgeschützten Betonkirche hatten sich zuletzt mit einer Petition gegen das ihrer Ansicht nach störende Glockengeläut zur Wehr gesetzt. Dank der erfolgreichen Vermittlung des Stadtteilsekretariats West müssen sich Regierung und Verwaltung nicht mehr in den Zwist einschalten, was die Regierung «mit Freude» zur Kenntnis nimmt, wie sie in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1