Basler Zoo
Weniger Spenden und weniger Besucher: Zolli schliesst 2016 mit tieferem Gewinn als 2015 ab

Der Zoo Basel hat 2017 trotz einem Besucherrückgang von 7,2 Prozent seine Einnahmen aus den insgesamt 960'685 Eintritten nahezu auf dem Vorjahresniveau halten können. Der Jahresgewinn sank jedoch von 93'042 auf 51'440 Franken. Auch die Spenden schrumpften.

Merken
Drucken
Teilen
Jahresrechnung Zoo Basel
5 Bilder
Das sind rund 130'000 Franken weniger als im Vorjahr.
Der Zolli ist jedoch auch auf Spenden angewiesen.
2016 wurden rund 6,3 Millionen Franken gespendet.
Dank diesem Geld konnte der Zoo das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinn abschliessen.

Jahresrechnung Zoo Basel

zvg/Zoo Basel

Aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Abonnements erzielte der Zoo Basel gemäss dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht 2016 Einnahmen von 8'914'707 Franken. Das sind 132'914 Franken weniger als im Vorjahr.

Damit wirkte sich der witterungsbedingte Besucherrückgang kaum in der Zollikasse aus. Zu verdanken ist dies der vom Zoo als "moderat" beurteilten Erhöhung der Eintrittspreise per Mitte 2016. Diese sei von den Besucherinnen und Besuchern gut aufgenommen worden.

Aus Spenden, Nachlässen, Legaten und Patenschaften flossen dem Zoo Basel letztes Jahr rund 6,3 Millionen Franken zu. Im Vorjahr waren es noch 17,7 Millionen Franken gewesen. 2016 beschäftigte der Zoo 196 Mitarbeitende in 160 Vollzeitstellen. Diese kümmerten sich um 6238 Tiere in 572 Arten.