Jetzt gehts los

«Wenns ruesst und pfyfft und Pointe haglet» – Die Basler Vorfasnacht steht in den Startlöchern

Den Auftakt macht wieder das Pfyfferli, den fulminanten Abschluss das Drummeli: Heute Freitag startet die Vorfasnacht in der Region – und mit der bz Basel behalten Sie den Überblick.

Die zahlreichen Basler Vorfasnachtsveranstaltungen haben alle ihren eigenen Charakter. Da ist das Charivari, das dieses Jahr jedem Schauspieler einen Soloauftritt gewährt. Das Pfyfferli, das Glück gehabt hat, dass die Fasnacht zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt wurde. Das Drummeli, das ein Tabu bricht und schon vor der Vorstellung über das Programm plaudert und noch einige mehr - eine Übersicht.

Was sonst noch so los ist

Neben den grossen bekannten Vorfasnachtsveranstaltungen gehen kleinere Produktionen oft vergessen. Trotzdem verstecken sich hinter einigenkleinen Bühnen Dörfern lustige Pointen, tolle Bängg, coole Drummler und laute Piccolos.

Kinder-Charivari 27. Januar bis 4. Februar auf der kleinen Bühne des Theater Basel, Theaterplatz

Rämpläm 25. Januar bis 10. Februar im Tabourettli, Theater Fauteuil Spalenberg 12

Zofinger-Conzärtli 1. Februar bis 3. Februar im Congress Center Basel, Messeplatz 21

Larifari 26. und 27. Januar im Kuspo in Pratteln, Oberemattstrasse 13

E Bsuech im Fasnachtshuus 8. Februar bis 13. Februar im L’unique im Gerbergässlein 20

Fasnachtsbändeli 6. Januar bis 4. februar im Theater Arlecchino, Walkeweg 122

Basler Bryysdrummle und -pfyffe 11.Januar bis 13. Januar, verschiedene Orte

HC-Plausch 9. und 10. Februar im Saalbau zum Wilden Mann, Frenkendorf

So schön war das Drummeli 2017:

So schön war das Pfyfferli 2016:

Meistgesehen

Artboard 1