Littering

Wer Bierdosen wegwirft, bezahlt in Basel jetzt 80 Franken Busse

Wer Dosen und Co. öffentlich entsorgt, wird in Basel zur Kasse gebeten.

Wer Dosen und Co. öffentlich entsorgt, wird in Basel zur Kasse gebeten.

«Littering» wird in Basel teurer - wer eine leere Pizzaschachtel oder seine ausgetrunkenen Bierbüchsen einfach liegen lässt oder zu Boden schmeisst, muss seit dem 1. Juli mit einer Busse von 80 Franken rechnen. Das sind 30 Franken mehr als bisher.

Ebenfalls auf den 1. Juli hin wurde der Bussenkatalog der baselstädtischen Ordnungsbussenverordnung um zwei neue Übertretungstatbestände erweitert. Für das «unzeitige Bereitstellen von Abfall auf Allmend» gibt es nun eine Busse von 50 Franken. Und das «verbotene Beseitigen von Haushaltabfällen, Sperrgut und Elektroschrott» wird mit einer Busse in der Höhe von 200 Franken geahndet. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1