Geldstrafen

Wer trinkt, fährt nicht – nicht mal Velo

Am späteren Abend haben viele Velofahrer Alkohol im Blut.

Am späteren Abend haben viele Velofahrer Alkohol im Blut.

Wer mit mehr als 0,5 Promille im Blut mit dem Velo fährt, muss mit einer Busse rechnen. Weitere Konsequenzen drohen – bis hin zum Führerausweisentzug.

Der Sommer ist endlich gekommen. Die Fussball-Europameisterschaft läuft, und da ist Alkohol kaum wegzudenken. Auch das Velofahren gehört zum Sommer. Wenn Alkohol und Fahrrad kombiniert werden, kann das teuer enden. Und auch schmerzhaft.

Erst letztes Wochenende verunfallte ein betrunkener 24-jähriger Velofahrer mitten in der Nacht und zog sich Kopfverletzungen zu. Wie die Unfallstatistik der Basler Polizei festhält, sind im letzten Jahr insgesamt 23 Unfälle mit betrunkenen Velofahrern verzeichnet worden. Acht mehr als im Vorjahr. Die angetrunkenen Velofahrer stellen nach Ansicht der Basler Polizei ein ernst zu nehmendes Problem dar. So legt die Basler Polizei im Gegensatz zu den Kollegen im Baselbiet bei ihren Verkehrskontrollen einen Schwerpunkt auf Velofahrer. Im letzten Jahr verzeigte die Polizei 113 Personen wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand an die Staatsanwaltschaft. Wer sich in Foren oder bei Velolenkern umhört, merkt: Die Konsequenzen scheinen unklar zu sein, obwohl es klare Richtlinien gibt. Die Polizeien aus Stadt und Land haben die bz aufgeklärt:

0,5 bis 0,8 Promille

Wer diesen Wert im Blut hat und beim Fahrradfahren erwischt wird, gilt als fahrunfähig und wird an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Ein sogenannt «ordentliches Verfahren» wird eingeleitet. Die Strafe ist eine Busse, ihre Höhe ist dabei fallabhängig und deckt die Verfahrenskosten. Die Verzeigung wird namentlich registriert.

Ab 0,8 Promille

Gemäss Strassenverkehrsgesetz kann der Wohnsitzkanton einem Velofahrer, der den Verkehr schwer oder mehrmals gefährdet hat oder in angetrunkenem Zustand gefahren ist, das Velofahren untersagen. Die Mindestdauer des Fahrverbots beträgt einen Monat. Der Kanton Basel-Stadt spricht gegenüber Radfahrern ab 0,8 Promille ein einmonatiges Velofahrverbot aus. Bei höheren Promillewerten oder im Wiederholungsfall wird die Dauer des Fahrverbots gegebenenfalls erhöht.

Ab 1,6 Promille

Wenn ein Velofahrer sein Rad auch noch bei massiv hohen Promillewerten durch den Verkehr lenkt, bestehen Zweifel an seiner Fahreignung. Weil eine starke Alkoholgewöhnung und eine Suchtproblematik vermutet werden, kann der Betroffene einer «verkehrsmedizinischen Fahreignungsuntersuchung» unterzogen werden. Bei angetrunkenen Velofahrern, die den Führerausweis besitzen, kann sie zusätzlich angeordnet werden. Die Grenze liegt hier bei 1,6 Promille. Während der Fahreignungsabklärung bleibt der Betroffene allerdings im Besitz des Führerausweises. Je nach Resultat der verkehrsmedizinischen Untersuchung kann er aber entzogen werden.

Bussen variieren in der Höhe

Da die Staatsanwaltschaft die Bussen festlegt, kann sie auch über die Höhe der Geldstrafen informieren. Peter Gill, Mediensprecher der Basler Staatsanwaltschaft, gibt indes keine Zahlen bekannt. Pauschalen gäbe es nicht, sagt er. «Die Bussen sind individuell vom Fall abhängig.» Je nach Vorstrafe, Vorfall und Alkoholpegel seien die Geldstrafen unterschiedlich hoch. Die bz hat sich umgehört und ist dabei auf zwei beispielhafte Fälle gestossen:

Im ersten Fall musste der Betroffene bei einem Pegel von 1,7 Promille 240 Franken zahlen und erhielt ein einmonatiges Velofahrverbot. Beim zweiten Mal mass die Polizei 2,1 Promille und büsste den Wiederholungstäter mit 800 Franken und einem dreimonatigen Velofahrverbot.

Im zweiten Fall hatte die betroffene Person 1,36 Promille im Blut, musste 500 Franken zahlen und erhielt dafür ein zweimonatiges Velofahrverbot. Als Fazit bleibt: Wie betrunkene Velofahrer trotz Alkoholkonsum nach Hause kommen können, ist ihre Sache. Andreas Knuchel, Mediensprecher der Polizei Basel-Stadt, sagt dazu: «Es liegt in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen, seinen Alkoholkonsum nach seinem Transportbedürfnis zu richten.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1