Am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr, wurde in der Amerbachstrasse in Basel, zwischen Klybeckstrasse und Müllheimerstrasse, ein 44-jähriger Mann Opfer eines Angriffs. Er wurde dabei verletzt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass eine
Anwohnerin gemeldet hatte, dass beim Afrika Restaurant Woldu mehrere Unbekannte auf einen
Einzelnen mit Flaschen und Fäusten einschlagen. Das Opfer sei verletzt und liege beim
Durchgang zum Restaurant. Es musste gemäss Mitteilung durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden.

Noch während der Behandlung des 44-Jährigen, meldete sich ein verletzter 21-Jähriger Mann in der Notfallstation. Der 21-Jährige erklärte, dass er zur gleichen Zeit im Restaurant gewesen und dort durch mehrere Unbekannte angegriffen worden sei.

Im Verlauf der nachfolgenden Fahndung konnten 3 dringend an der Tat beteiligte Verdächtige,
zwei 21-jährige Eritreer und ein 22-jähriger Äthiopier kontrolliert und festgenommen werden.
Diese werden dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt. Die Polizei sucht nach Zeugen.