Jugendwoche

Weshalb Jugendliche in ihren Herbstferien Autos zerstören

217 Jugendliche aus 37 Gemeinden aus den Kantonen Solothurn, Basel-Stadt und Baselland beteiligten sich an der Interkantonalen Jugendwoche. Insgesamt standen knapp 60 Workshops zur Verfügung.

Die erste gemeinsame Jugendwoche der Kantone Basel-Stadt, Baselland und Solothurn ist laut Organisationsteam ein voller Erfolg gewesen. 217 Jugendliche aus 37 Gemeinden buchten während der Herbstferien total 530 Plätze an den knapp 60 Workshop-Angeboten. Für das Organisationsteam standen rund 100 Personen im Einsatz, wie aus einer Medienmitteilung vom Montag hervorgeht.

Die Jugendwoche ging mit einer Abschlussparty im Jugendhaus Reinach zu Ende, an der in den Workshops erarbeitete Tanzvorführungen und Präsentationen im Vordergrund standen. Die gemeinsame Jugendwoche fasst die Angebote der vormaligen Interkantonalen Mädchen- und Bubenwoche zusammen. Die Hauptleitung liegt bei der Jugendarbeit Dornach mit (unter anderen) weiteren Partnern der Offenen Jugendarbeit aus mehreren Gemeinden. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1