Zoo Basel
Wie gehen die frisch geschlüpften Schneeeulen mit der Hitze um?

Der Zoo Basel vermeldet Nachwuchs bei den Schneeleoparden und bei den Schneeeulen. Den Jungtieren hat die Hitzewelle der letzten Tage nichts anhaben können.

Drucken
Teilen
Erstmals seit 15 Jahren wachsen im Zoo Basel wieder junge Schneeeulen auf.
6 Bilder
Die ersten der sechs Jungen sind am 20. Juni geschlüpft.
Schneeeulen im Basler Zolli
Um sich bei den heissen Temperaturen etwas zu kühlen, hecheln die Eltern und ihr Nachwuchs mit geöffnetem Schnabel.
Die Eulen legen sich auch gerne ganz flach auf den kühlen Boden.
Manchmal sorgt auch die Mama für Schatten.

Erstmals seit 15 Jahren wachsen im Zoo Basel wieder junge Schneeeulen auf.

Zoo Basel

Der Basler Zoo hat seltene Zuchterfolge bei den Schneeeulen zu vermelden. Im Juni sind nach einem Unterbruch von 15 Jahren erstmals wieder Junge geschlüpft - sechs insgesamt. Zu verdanken ist der Nachwuchs einem neuen Weibchen, das letztes Jahr nach Basel kam. Das Männchen lebt dagegen schon seit 2006 im Zolli.

Obwohl die Schneeeulen aus dem hohen Norden stammen, haben die sechs Küken die Hitzeperiode gut überstanden. Um sich etwas zu kühlen, hechelten sie und ihre Eltern mit geöffnetem Schnabel und die Mutter schützte die Jungen mit ausgebreiteten Flügeln. Zudem wirft ein grosser Baum angenehmen Schatten über das Nest.

Ihre ersten Flugversuche unternehmen die jungen Eulen mit rund 35 Tagen. Bereits erkunden sie jedoch zu Fuss ihre Voliere. Die ersten zehn Lebenswochen werden die unterschiedlich grossen Küken von ihren Eltern gefüttert, dann müssen sie selbst auf Nahrungssuche gehen - was im Zoo kein grösseres Problem darstellt.

Bei den Schneeleoparden im Basler Zoo hat es Nachwuchs gegeben.
7 Bilder
Die Eltern der beiden Männchen und des Weibchens sind Mayhan (9) und Pator (8).
Bis vor kurzem haben sich die Jungen ausschliesslich im Stall im Inneren des Felsens aufgehalten.
Heute zeigten sie sich überraschenderweise kurz auf der Aussenanlage.

Bei den Schneeleoparden im Basler Zoo hat es Nachwuchs gegeben.

Zoo Basel