Da das Staatsarchiv sowohl die Bilder als auch die Textbeiträge zur freien Weiterverwendung lizenziert hat, gibt die bz in einer losen Sommerserie Einblicke in die besten Blog-Artikel. Teil 1: Wieso heissen Polizisten Schugger?

Staatsarchiv: «Vielleicht weiss die Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde Bescheid? Eine mündliche Überlieferung besagt: Die Basler Polizisten gehörten zu den ersten Polizisten, die Schuhe mit Kautschuksohlen getragen haben (wohl in den 1930er- oder 1940er-Jahren). Dies führte zum Spitznamen Kautschuker, was später in der verkürzten Form die Bezeichnung Schugger ergab.

Eine andere Erklärung bietet der Dialektforscher Christian Schmid: «Tschugger oder Schugger, wo im Schwizerdütsche Wörterbuech beleit isch für Basu, Bärn, Chur, Züri, Zuug u ds Waliss, u wo bim Rudolf vo Tavel u bim Otto vo Greyerz mundaartliteraarisch isch woorde, isch es Wort us em Rootwäutsche. Es heisst öppe sövu wi ‹der Späher›. Es söu nämmlech vo jiddisch chockar häärchoo, u chockar heisst ‹er hat gespäht›.» (huf)

http://blog.staatsarchiv-bs.ch/