Geschaffen wurden mit diesen neuen Firmen 187 Arbeitsplätze. Das sind 52 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei 18 Neugründungen handelt es sich um Ansiedlungen aus dem Ausland. Die Firmen kamen aus Deutschland, USA, Kanada, Osteuropa, Russland, Südafrika, China und Brasilien.

Durch die Vermittlung von Immobilien unterstützte «BaselArea» auch ansässige Unternehmen. Dadurch habe die Wirtschaftsförderung beider Basel, des Kantons Jura und künftig auch des Fricktals zum Erhalt von 438 Arbeitsplätzen in der Region Basel beigetragen, heisst es in der Mitteilung.