Gewalt

Zahlen belegen: Anstieg sexueller Belästigungen in Basel

Sexuelle Belästigung wird in Basel häufiger zur Anzeige gebracht, nur ist die Dunkelziffer immer noch gross. (Symbolbild)

Sexuelle Belästigung wird in Basel häufiger zur Anzeige gebracht, nur ist die Dunkelziffer immer noch gross. (Symbolbild)

Im Kanton Basel-Stadt wurden erneut mehr Fälle sexueller Belästigung zur Anzeige gebracht. Waren es 2017 noch 62 Fälle, so wurden 2018 bereits 76 Fälle registriert. Die Dunkelziffer ist allerdings gross.

In Basel-Stadt wurde im vergangenen Jahr 76 Mal Anzeige wegen sexueller Belästigung erstattet – eine leichte Zunahme im Vergleich zu 2017 (62) und 2016 (56). Diese Zahlen gehen aus der regierungsrätlichen Antwort auf den Vorstoss von EVP-Grossrat Thomas Widmer-Huber hervor.

Nur rund zwanzig Prozent der sexuellen Übergriffe würden indes angezeigt, so die Schätzung. Der Kanton will bis 2021 Grundlagen für ein Gewaltmonitoring erarbeiten. Unter anderem soll eine Sensibilisierungsoffensive für die Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung lanciert werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1