Musikpreis

Zeal & Ardor sind die Gewinner des Basler Pop-Preis 2020

Zeal & Ardor wurden zum Träger dieser Trophäe erkoren.

Zeal & Ardor wurden zum Träger dieser Trophäe erkoren.

Zeal & Ardor gewinnt den Basler Pop-Preis 2020. Die Band setzte sich gegenüber Anna Rossinelli, Klaus Johann Grobe und Mehmet Aslan durch. Mit dieser Auszeichnung hat Zeal & Ardor ausserdem 20'000 Franken gewonnen.

Diese Preisträger sind international bekannt: Der RFV Basel, Popförderung hat die Band Zeal & Ardor mit dem diesjährigen Basler Pop-Preis ausgezeichnet. Die Jury sagt, die Band, welche den Preis bereits 2017 erhalten hatte, habe «in den vergangenen zwei Jahren ihre internationale Strahlkraft sogar noch verstärken können». Die Band wird für die Auszeichnung mit 20'000 Franken belohnt.

Noch zwei weitere Preise vergab der RFV am Donnerstabend. Den mit 6'000 Franken dotierten Anerkennungspreis erhält mit Anthony «Tony» Thomas ein altverdienter Rockmusiker. Ende der Achtzigerjahre hat er die Garage-Rockband Lombego Surfers mitgegründet. Er erhalte den Preis für sein langjähriges, kontinuierliches Musikschaffen, schreibt der RFV.

Das Spotlight 2020 wird an Steffi Klär vergeben. Dieser neue Preis ist mit 2000 Franken dotiert. Klär habe ihn durch ihre langjährige und professionelle Arbeit für die regionale Popszene verdient. In ihren vielen Rollen als Clubbetreiberin, Networkerin und Kulturförderin habe sie auch oft im Hintergrund wertvolle Beiträge geleistet.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1