Weil am Rhein
Zöllner finden an der Grenze bei Basel Cannabisbeet im Kofferraum

Deutsche Zöllner haben 56 Cannabispflanzen am Autobahn-Grenzübergang von Basel nach Weil am Rhein (D) im Kofferraum eines Autos entdeckt. Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, wie das Hauptzollamt Lörrach am Freitag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Die 56 Cannabispflanzen wurden gemäss Hauptzollamt vernichtet. (Symbolbild)

Die 56 Cannabispflanzen wurden gemäss Hauptzollamt vernichtet. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/RICHARD VOGEL

Die Cannabispflanzen waren bereits am 7. November entdeckt worden, als Zöllner ein Auto mit Frankfurter Kennzeichen kontrollierten, das die Grenze in Richtung Deutschland überqueren wollte. Das Auto sei mit vier Reisenden, einer davon ein Säugling, besetzt gewesen.

Bei der Kontrolle des Kofferraums hätten die Zöllner einen deutlichen Marihuana-Geruch wahrgenommen, heisst es in der Medienmitteilung. Unter den Gepäckstücken wurde ein Karton mit 56 Cannabispflanzen entdeckt.

Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren wegen «Verstosses gegen die Abgabeordnung und das Betäubungsmittelgesetz» eingeleitet. Die Cannabispflanzen wurden sichergestellt und inzwischen vernichtet. Die Reisenden konnten ihre Fahrt aber fortsetzen, wie das Hauptzollamt schreibt.