Statik

Zollübergang Basel-Burgfelderstrasse: Neues Dach muss schon wieder saniert werden

(Archiv)

An dem Dach (im Hintergrund) des Zollübergangs Basel-Burgfelderstrasse wurden Risse festgestellt.

(Archiv)

Das knapp zwei Jahre alte Dach des Zollübergangs Basel-Burgfelderstrasse wird nun aufgrund eines Mangels bei der Statik nachgebessert.

Erst im Herbst 2016 war die Überdachung des Zollübergangs Basel-Burgfelderstrasse im Rahmen der 3er-Tramverlängerung neu gebaut worden. Wegen Statikmängeln muss es nun bereits nachgebessert werden. Noch bis Mittwoch wird die Fahrbahnüberdachung jeweils in der Nacht provisorisch verstärkt.

Diese Vorbereitungsmassnahmen für die definitive Ertüchtigung sollen die Überdachung für grössere Schneemengen sichern, meldet das Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD). Wegen der kalten Witterung könnten die erkannten Mängel erst im kommenden Frühling behoben werden.

Die Probleme waren bereits im Sommer entdeckt worden. Vermessungsaufnahmen und die Nachprüfung der Statik hätten gezeigt, dass die Tragsicherheit bei Schnee und der Tragwiderstand gegen Anprall schwerer Fahrzeuge gegen die Stützen des Bauwerks nicht ausreichend gewährleistet gewesen seien.

Die Kosten für die Nachbesserungen würden vollumfänglich durch den Verursacher beziehungsweise durch seine Versicherung getragen, teil das BVD weiter mit. Trambetrieb und Strassenverkehr seien von den Massnahmen nicht betroffen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1