Schmuggel

Zollverwaltung stellt in Basel gefälschte Parfüms sicher

Schmuggler wollten mehrere Parfümflaschen in die Schweiz einführen. (Symbolbild)

Schmuggler wollten mehrere Parfümflaschen in die Schweiz einführen. (Symbolbild)

Zwei Schmuggler wollten in Basel über 200 Parfüm-Flakons in die Schweiz einführen. Sie wurden am Zoll aufgegriffen, einer von ihnen ist behördlich bekannt.

Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) hat an der Basler Grenze zu Frankreich zwei Schmuggler aufgegriffen, die über 200 gefälschte Markenparfümflaschen in die Schweiz schmuggeln wollten. Die Parfüms wurden vernichtet, wie die EZV am Freitag mitteilte.

Der versuchte Schmuggel wurde am Dienstag aufgedeckt. Zwei Mazedonier hatten versucht, beim Autobahn-Grenzübergang Basel/Saint-Louis 242 Markenparfümflaschen in die Schweiz zu transportieren. Einer der aufgegriffenen Schmuggler ist laut der Medienmitteilung in Deutschland wegen Betrugs und Diebstahls verzeichnet.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1