Die bereits im Bauch der Mutter aus den Eiern geschlüpften Jungen wurden am 16. August lebend geboren. Während die meisten Schlangen ihre Eier einfach irgendwo ablegen, halten sie die Boas bis zum Schlupf in ihrem Körper zurück und bringen dann voll entwickelte Junge zur Welt, die bereits selbständig sind.

Das Rekordgewimmel ist Indiz dafür, dass es den Regenboas im Zoo Basel gut geht: Damit es überhaupt Nachwuchs gibt, muss die Mutter gut genährt, gesund und optimal untergebracht sein, wie es in der Mitteilung heisst. Der Zolli hält seit 1983 Regenbogenboas und hat schon mehrmals Junge erfolgreich aufgezogen.