Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hätten ergeben, dass ein 59-jähriger Anwohner sein Fahrzeug korrekt in einem Parkfeld abgestellt hatte. Eine Wegfahrt sei jedoch später nicht möglich gewesen, weil ihm ein anderes Auto das Ausparken verunmöglicht habe.

Der 59-Jährige wollte die Situation mit seinem Smartphone festhalten und die Polizei verständigen. Nach Polizeiangaben erschienen plötzlich der Lenker des Autos und zwei weitere Männer. In der Folge sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen.

Anschliessend hätten die drei Männer den 59-Jährigen angegriffen. Dessen Kinder hätten ein Geschrei gehört und seien dem Vater zu Hilfe geeilt. Kurze Zeit später sei die Polizei vor Ort gewesen, sie habe die mutmasslichen Angreifer, drei Kosovaren im Alter von 38 und 21 Jahren, festgenommen. 

Der 59-Jährige sowie sein 28-jähriger Sohn wurden laut Polizei verletzt und mussten durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden. Zwei der Festgenommenen mussten ambulante ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. 

(jk)