Einer der Überfälle ereignete sich gegen 22.45 Uhr im De Wette Park. Dort hielt sich ein 39-Jähriger mit einem Kollegen auf, als sie Hilferufe einer Frau hörten. Plötzlich sei ein Mann mit einer Stichwaffe auf den 39-Jährigen zugekommen und habe versucht, auf ihn einzustechen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Das Opfer konnte den Angriff mit einem Fusstritt abwehren. Kurze Zeit später nahm die Polizei einen 50-jährigen Schweizer fest. Er war in Begleitung einer Frau.

Der andere Angriff ereignete sich kurz vor Mitternacht im Wasgenring, wo eine 26-jährige Frau und ein 28-jähriger Mann auf der Höhe der Bushaltestelle von einem Unbekannten nach Zigaretten gefragt wurde. Da sie keine hatten, gingen sie weiter. Kurze Zeit später wurde das Paar vom Unbekannten mit einer Stichwaffe angegriffen.

Laut Staatsanwaltschaft konnte der angegriffene Mann der Waffe ausweichen, wobei er stürzte. Die Frau habe um Hilfe gerufen, worauf der Täter geflüchtet sei. Der Mann konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Schweizer mit Migrationshintergrund.