Unfälle in Basel

Zwei betrunkene Autofahrer kriegen die Kurve nicht

Eine junge Frau ohne Führerschein landete beim Abbiegen im Gartenzaun. (Symbolbild)

Eine junge Frau ohne Führerschein landete beim Abbiegen im Gartenzaun. (Symbolbild)

Am Sonntag ereigneten sich in Basel gleich zwei Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war. In der Gärterstrasse verpasste ein Autofahrer die Kurve und landete in einer Rabatte. In der Liestalerstrasse rammte eine junge Frau ohne Führerschein einen Zaun und mähte kurz darauf eine Signalstange um.

Am Sonntagmorgen gegen halb ein Uhr verlor ein Autofahrer beim Abbiegen von der Gärterstrasse in die Mauerstrasse die Kontrolle über seinen Wagen. Wegen übersetzter Geschwindigkeit kriegte er die Kurve nicht, fuhr deshalb aufs angrenzende Trottoir und durchpflügte danach eine Rabatte.

Obwohl das Auto stark beschädigt war, flüchtete er. Aufgrund von Zeugenaussagen fand die Polizei wenig später das Auto und traf in der Wohnung auf den vermutlichen Lenker sowie seinen angeblichen Beifahrer. Bei beiden wurde Alkohol festgestellt.

Bis das Auto Schrott ist

Am Morgen um halb sechs ereignete sich ein weiterer, aussergewöhnlicher Unfall. Eine 23-Jährige ohne Führerschein, dafür mit Alkohol im Blut und einem gestohlenen Auto fuhr in der Liestalerstrasse gegen einen Zaun. Davon liess sie sich jedoch nicht abhalten und setzte ihre Strolchen-Fahrt fort.

Beim Rechtsabbiegen in die Bechburgerstrasse war sie jedoch zu schnell unterwegs, fuhr aufs Trottoir und rasierte eine Signalstange ab.

Anscheinend hatte sie immer noch nicht genug und setzte ihre Fahrt trotz den starken Beschädigungen am Auto fort.

Die junge Frau muss nun mit einer saftigen Busse rechnen. Und auf den gewünschten Lernfahrausweis darf sie noch etwas länger warten.

Meistgesehen

Artboard 1