Ratspräsidium
Zwei Frauen an der Spitze des Basler Grossen Rats

Der baselstädtische Grosse Rat wird ein Jahr lang von Elisabeth Ackermann (Grünes Bündnis) präsidiert. Das Kantonsparlament wählte die 51-jährige Musiklehrerin am Mittwoch zur Präsidentin.

Merken
Drucken
Teilen
Grossratspräsidentin Elisabeth Ackermann (rechts) und neue Statthalterin Dominique König-Lüdin (links)

Grossratspräsidentin Elisabeth Ackermann (rechts) und neue Statthalterin Dominique König-Lüdin (links)

Kenneth Nars

Ackermann, die in ihrem neunten Jahr im Parlament steht, wurde mit 79 von 89 gültigen Stimmen an die Spitze gewählt - zehn Zettel waren leer. Lüdin wurde anschliessend mit 67 von 92 gültigen Stimmen zur neuen Statthalterin gewählt.

Bei der Vize-Wahl gingen zwei Stimmen an andere; 23 Zettel waren leer. Die 57-jährige Lüdin steht in ihrem zehnten Grossratsjahr. Gemäss Rotationsprinzip ist die SP-Fraktion im kommenden Jahr an der Reihe für das Parlamentspräsidium.

Mit dieser Wahl stehen erstmals in der Geschichte zwei Frauen an der Spitze des baselstädtischen Kantonsparlamentes. Überdies sind zufällig beide Musiklehrerinnen.