Videoreportage

Zwei Gebäude, drei Etagen, Nervenkitzel – so exklusiv haben Sie das Drummeli noch nie gesehen

Zwei Gebäude, drei Etagen, Bier, Waggis und Nervenkitzel – das läuft hinter der Drummeli-Bühne

So haben Sie das Drummeli noch nie geseheln

Kommen Sie mit auf eine Tour hinter die Drummeli-Kulissen – Thierry Moosbrugger, Drummeli-Medienverantwortlicher und Fasnächtler (Alti Stainlemer), hat die bz während der Premiere durch die Katakomben des Musical Theater geführt.

Rund 1100 Mitwirkende treten im Rahmen einer Drummeli-Aufführung auf und wieder ab. In einem minutiös geplanten Ablauf. Die Bühne ist der Kern, die Kür – und doch nur die Spitze des Eisbergs. Denn dahinter tut sich eine monströse Fasnachtswelt auf.

Ihr Auftritt dauert 2 Minuten 45 Sekunden (Opti-Mischte), 3 Minuten 30 Sekunden (Rätz-Clique) oder 4 Minuten (Basler Bebbi Basel). 30 Sekunden haben sie dann Zeit, wieder von der Bühne zu verschwinden. Aufgang links, Abgang rechts. 

Rund 1100 Mitwirkende – Tambouren, Pfyffer, Guggemusiker, Schnitzelbängg – machen am Drummeli diesen Weg über die Bühne. Dort stehen sie dann alle am richtigen Ort, samt Reggwisyt. Doch woher kommen sie und wohin gehen sie? Wo finden Sie alle Platz samt Larve, Stäggeladäärne, Sousaphon und Drummle?

 

Das Drummeli 2018 in Bildern:



 

Hinter der Bühne des Musical Theater tut sich noch bis zur Dernière am Freitagabend eine ganz eigene Welt auf. Sie erstreckt sich über zwei Gebäude und drei Etagen. Jeder Fasnächtler durchläuft im Rahmen einer Vorstellung den immer gleichen Weg. Für diesen nimmt er sich gern Zeit. Denn das Beisammensein ist gerade so wichtig wie der Auftritt. Da versteht es sich von selbst, dass es hinter den Kulissen neben Garderoben und Probebühne auch eine Beiz gibt.

Kaum zu glauben, wie viele Rädchen da hinter den Kulissen minutiös und wie selbstverständlich ineinandergreifen. Trotz fasnächtlich heiterem Chaos. Das Drummeli ist monströs – auf und hinter der Bühne. 

Meistgesehen

Artboard 1