Festnahmen
Zwei Nigerianer bei Schwarzarbeitskontrolle in Basel erwischt

Bei einer Schwarzarbeitskontrolle in einem Lebensmittelgeschäft in Basel sind am Dienstag zwölf Personen afrikanischer Herkunft überprüft worden. Zwei Männer nahm das Migrationsamt Basel-Stadt wegen Verstössen gegen das Ausländergesetz fest.

Drucken
Teilen
Zwei Männer aus Nigeria hielten sich rechtswidrig in der Schweiz auf, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement am Mittwoch mitteilte. Einer der Nigerianer wird zudem verdächtigt, Ausweise gefälscht zu haben.

Zwei Männer aus Nigeria hielten sich rechtswidrig in der Schweiz auf, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement am Mittwoch mitteilte. Einer der Nigerianer wird zudem verdächtigt, Ausweise gefälscht zu haben.

Keystone

Die beiden 28 und 35 Jahre alten Männer aus Nigeria hielten sich rechtswidrig in der Schweiz auf, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement am Mittwoch mitteilte. Einer der Nigerianer wird zudem verdächtigt, Ausweise gefälscht zu haben.

Bei der Aktion in dem auf afrikanische Produkte spezialisierten Laden handelte es sich laut Communiqué um eine Routinekontrolle. Der Geschäftsführer muss mit einem Strafverfahren wegen Beschäftigens von Drittstaatenangehörigen ohne Bewilligung rechnen.

Aktuelle Nachrichten