Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich der 78-Jährige auf dem Weg nach Hause befand. Dabei durchquerte er die Claramatte und stellte fest, dass ihm zwei Frauen folgten. Plötzlich griffen sie ihn an, drückten ihn zu Boden und bedrohten ihn mit einer Stichwaffe. Nachdem sie ihm das Portemonnaie geraubt hatten, flüchteten die beiden in Richtung Hammerstrasse. Dank Hinweisen von Dritten konnte die Polizei die mutmasslichen Täterinnen wenig später in der näheren Umgebung des Tatortes festnehmen.

Der 78-Jährige musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden. Er erlitt leichte Verletzungen. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Schweizerinnen im Alter von 36 und 50 Jahren.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Polizeibilder: