FC Basel
Basel unterliegt YB mit 1:2 und verabschiedet seine Legenden

Vor dem Anpfiff zum letzten Saisonspiel gegen die Berner Young Boys wurde es im Basler St. Jakob Park sehr emotional. Verschiedene Legenden wurden verabschiedet. Dass man den Young Boys mit 1:2 unterlag verkam dabei zur Nebensache.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Legende verabschiedet sich: Scott Chipperfield
7 Bilder
Der Australier wird von den Fans gefeiert...
...und bedankt sich beim Vorstand für 11 unvergessliche Jahre.
Benjamin Huggel holt sich seine letzten Lorbeeren.
«Dangge Basel» -Shaqiri bei seiner Auswechslung...
Ein emotionaler Moment für den Bald-Bayer.
Der FC Basel verabschiedet seine Legenden

Eine Legende verabschiedet sich: Scott Chipperfield

Keystone

Am lautesten wurde es beim Einlauf der beiden Urgesteine Benjamin Huggel und Scott Chipperfield, die ihre Tränen nicht verbergen konnten.

Auch Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri, David Abraham, Massimo Colomba und Marcel Herzog erhielten grossen Applaus. Publikumsliebling Chipperfield wird nach langer Verletzungspause heute noch zu einem Kurzeinsatz gelangen - dann wird es bestimmt noch einmal so laut wie selten im Joggeli.

Das Spiel verkam völlig zur Nebensache. Selbst das 1:0 der Young Boys nach 18 Minuten durch Moreno Costanzo tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Basler fanden aber schnell zurück ins Spiel und kamen in der 33. Minute durch Xherdan Shaqiri, der wie Xhaka, Abraham und Chipperfield sein letztes Spiel im Dress der Basler ablieferte, zum Ausgleich. Getrübt wurde die Stimmung kurz vor der Pause, als YB-Mittelfeldspieler Joshua Simpson mit einem ohne Fremdeinwirkung erlittenen Waden- und Schienbeinbruch vom Platz getragen werden musste. Und auch im Publikum mussten die FCB-Ärzte nach einem Zwischenfall Hilfe leisten. Die matchentscheidende Szene spielte sich in der 80. Minute ab: FCB-Keeper Sommer parierte einen Foulpenalty von Costanzo, gegen Vitkieviecs Nachschuss war Sommer allerdings machtlos.

Der FC Luzern behauptete mit dem 3:1-Erfolg in Sion den zweiten Platz. Sion ging durch Anthony Sauthier (34.) in Führung, Florian Stahel (39.) Burim Kukeli (83.) und Nelson Ferreira (89.) waren für die Luzerner erfolgreich. In der Barrage bekommt es Sion mit Aarau zu tun, das sich in der letzten Runde der Challenge League dank einem 7:0 gegen Carouge den zweiten Platz sicherte.

Lausanne-Sport geriet zu Hause gegen die Grasshoppers nach einem Treffer von Joao Paiva (19.) in Rückstand. Jocelyn Roux glich noch vor der Pause aus (39.). Moussilou traf in der 86. Minute zum 2:1 für das Heimteam.

Der FCZ schlägt Thun auswärts 3:2. Marco Schneuwly (59.) und Ardit Zenuni (79.) trafen für die Thuner, Stjepan Kukuruzovic (50.) und dreimal Josip Drmic (67./81./91.) für die Zürcher.

Resultate: Basel - Young Boys 1:2 (1:1). Sion - Luzern 1:3 (1:1). Lausanne-Sport - Grasshoppers 2:1 (1:1). Thun - Zürich 2:4 (0:0).

Rangliste: 1. Basel 74. 2. Luzern 54. 3. Young Boys 51. 4. Servette 48. 5. Thun 43. 6. Zürich 41. 7. Lausanne-Sport 30. 8. Grasshoppers 26. 9. Sion 17.

(wen/agt/SI)