Läufelfingen

20-Jähriger prallt auf Gegenfahrbahn in Auto und landet im Wald

Bäume stoppten den Wagen.

Bäume stoppten den Wagen.

Ein talwärts fahrender Personenwagen kollidierte am späten Freitagabend in Läufelfingen seitlich-frontal mit einem korrekt fahrenden Personenwagen. Zwei Personen mussten ins Spital gebracht werden.

Die entsprechende Meldung an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal erfolgte um 23.16 Uhr.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 20-jähriger Lenker, mit seinen drei Mitinsassen, von Hauenstein her kommend Richtung Läufelfingen. In der Bockmattkurve in Läufelfingen geriet sein Fahrzeug aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich-frontal mit dem korrekt entgegenkommenden Personenwagen einer 45-jährigen Frau und deren Beifahrer.

Durch die Wucht des Aufpralls geriet das unfallverursachende Fahrzeug linksseitig von der Strasse und fuhr einige Meter die Böschung hinunter bevor es von dem angrenzenden Wald gestoppt wurde. Der korrekt fahrende Personenwagen wurde durch die heftige Kollision gedreht, wie es in der Medienmitteilung der Polizei Basel-Landschaft heisst.

Die 45-jährige Lenkerin und eine Mitfahrerin des 20-jährigen Lenkers, mussten durch die Sanität Liestal mit leichten Verletzungen in ein Spital gebracht werden.

Die Unfallursache ist Gegenstand von den aufgenommenen Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat ein Untersuchungsverfahren eröffnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1