Am späten Freitagnachmittag brannte es in Pratteln: Über dem Gewerbegebiet Grüssen stieg eine dicke schwarze Rauchsäule auf. Auf Anfrage sagte die Baselbieter Polizei, die Feuerwehr habe das Feuer unter Kontrolle, die Brandursache stehe jedoch noch nicht fest. Sie konnte den Brand aber erst in den frühen Morgenstunden vom Samstag löschen. Es entstand grosser Sachschaden. Der abgebrannte Gebäudeteil ist derzeit nicht benutzbar. 

Die Nachbargebäude wurden laut Polizei evakuiert, verletzt wurde niemand. Auch der starke Rauch ist gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei keine Gefahr für Mensch und Umwelt.

Im Einsatz standen rund 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Feuerwehrinspektorat, Polizei und Sanität.

Aufgrund des Brandes kam es rund um das "Grüssen"-Gebiet in Pratteln zu Verkehrsbehinderungen.