Weil am Rhein

22-jähriger Baselbieter bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei vermutet illegales Strassenrennen

Am Mercedes des Baselbieter Fahrzeuglenkers entstand Totalschaden.

Am Mercedes des Baselbieter Fahrzeuglenkers entstand Totalschaden.

Am späten Dienstagabend ereignete sich auf der «Zollfreien» (B 317) bei Weil am Rhein ein schwerer Verkehrsunfall. Als Ursache geht die Polizei von Raserei aus. Möglicherweise lieferten sich zwei Autos mit Schweizer Zulassung ein Privatrennen.

Um 22.30 Uhr fuhr ein 22-jähriger Mann aus dem Kanton Baselland mit einem Mercedes von Lörrach kommend in Richtung Weil am Rhein. Nach Sachlage fuhr der Baselbieter mit weit überhöhter Geschwindigkeit und könnte sich ein Rennen mit einem dunklen Auto, ebenfalls mit Schweizer Zulassung, geliefert haben. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Kurz nach Einmündung zur K 6330/Unterbaselweg geriet der Mercedes bei einem Überholen ins Schleudern und streifte den Bordstein. Hierbei ging die Felge zu Bruch, wodurch der Fahrer vollends die Kontrolle über das Auto verlor. Nach Spurenlage wird vermutet, dass sich der Mercedes überschlug, abhob und auf dem neben der B 317 entlangführenden Fahrradweg auf dem Dach zum Liegen kam. Laut Angaben der Polizei erlitten der Fahrer und seine 20-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Am Auto entstand Totalschaden. Es musste mittels Kran geborgen und abtransportiert werden. Die «Zollfreie» musste zwischen der Abfahrt zu den Sportanlagen und dem Kreisverkehr Weil-Otterbach bis kurz nach 1.30 Uhr voll gesperrt werden. 

Der Fahrer des zweiten Fahrzeuges mit Schweizer Zulassung entfernte sich vom Unfallort. Über ihn und sein Auto ist laut Angaben der Polizei momentan nichts Näheres bekannt. Nicht mehr am Unfallort war auch der Autofahrer, der kurz vor dem Unfall von den beiden Schweizern überholt wurde. Ihn benötigt die Polizei dringend als wichtigen Zeugen und bittet ihn, sich zu melden. Des Weiteren wird um sachdienliche Hinweise  gebeten, insbesondere zur Fahrweise der beiden Schweizer (Kontakt: Polizeirevier Weil am Rhein, 07621-97970).

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1