Ein separater Erweiterungsbau, für den die Vorlage noch aussteht, soll ebenfalls bis 2019 realisiert werden, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Die Sanierung der Fassade, für die der Landrat bereits 2010 einen Kredit von 22,2 Mio. Fr. bewilligt hatte, hat für die Regierung weiterhin Priorität, wie sie weiter festhält. Die Arbeiten sollen aber etappiert werden.