Passanten hatten der Polizei Ölgeruch beim Bach gemeldet, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Dienstag mitteilte. In der Folge stellte sich heraus, dass nach einem Unfall auf einem Hof Diesel via Platzentwässerung und ein Seitengewässer bis in die Vordere Frenke gelangt war. Ölsperren wurden errichtet.

Im Bach seien gemäss bisherigen Beobachtungen keine Tiere geschädigt worden. Bachabwärts gelegene Trinkwasserversorger wurden informiert. Wegen der wetterbedingt derzeit grossen Wasserführung der Vorderen Frenke sei nicht davon auszugehen, dass das Grundwasser verunreinigt wurde, hiess es weiter. Die Situation werde weiter beobachtet.