Gewässerverschmutzung

500 Liter Diesel fliessen von Bauernhof in die Frenke bei Hölstein

Die Frenke wurde wegen eines Unfalls mit Diesel verschmutzt. (Archiv)

500 Liter Diesel sind am Montag wegen eines Unfalls auf einem Bauernhof in Hölstein in die Vordere Frenke geflossen. Weil der Bach wegen des Regens viel Wasser führt, war das meiste Öl schon weg gespült, als die Feuerwehr anrückte. Die Fauna scheint unversehrt.

Passanten hatten der Polizei Ölgeruch beim Bach gemeldet, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Dienstag mitteilte. In der Folge stellte sich heraus, dass nach einem Unfall auf einem Hof Diesel via Platzentwässerung und ein Seitengewässer bis in die Vordere Frenke gelangt war. Ölsperren wurden errichtet.

Im Bach seien gemäss bisherigen Beobachtungen keine Tiere geschädigt worden. Bachabwärts gelegene Trinkwasserversorger wurden informiert. Wegen der wetterbedingt derzeit grossen Wasserführung der Vorderen Frenke sei nicht davon auszugehen, dass das Grundwasser verunreinigt wurde, hiess es weiter. Die Situation werde weiter beobachtet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1