Bahnverkerh

Ab Januar: Bonus/Malus-System auch für Regio-S-Bahn Basel

Neu wird ein Bonus/Malus-System bei der Regio-S-Bahn Basel eingeführt. (Symbolbild)

Neu wird ein Bonus/Malus-System bei der Regio-S-Bahn Basel eingeführt. (Symbolbild)

Ab 1. Januar 2014 rentiert sich für die SBB Pünktlichkeit bei der Regio-S-Bahn Basel mehr: Neu wird ein Bonus/Malus-System eingeführt, wie SBB und beteiligte Kantone mitteilten. Maximaler Bonus respektive Malus sind 350'000 Franken im Jahr.

Beteiligt sind die beiden Basel, Aargau, Jura und Solothurn. Deren gesamte Abgeltungssumme für die S-Bahn-Leistungen liegt bei 35 Mio. Franken im Jahr. Davon ist ein Prozent als variables Element ausgehandelt worden.

Sowohl objektive als auch subjektive Kriterien sollen gemessen werden, hiess es weiter. Genannt werden etwa Kundenzufriedenheit, Pünktlichkeit, Zugausfälle sowie Sauberkeit im Zug und am Bahnhof. Werden alle Ziele erreicht oder übertroffen, bekommen die SBB den Bonus; verfehlen sie alle Ziele, müssen sie den Malus berappen.
Volle zu späte Züge teurer

Als unpünktlich gelten Züge ab drei Minuten Verspätung, überdies gewichtet nach Fahrgastaufkommen. Dies sowie die Ausfälle - am fahrplanmässigen Endbahnhof nicht eintreffende Züge - erfassen die SBB ohnehin statistisch. Die Sauberkeit sollen Testkunden wie im Raum Zürich mit Standard-Fragebögen stichprobenweise ermitteln.

Die Kundenzufriedenheit soll zweimal jährlich per Umfrage erhoben werden, wie eine SBB-Sprecherin auf Anfrage sagte. Die Kantone führten die Umfrage durch, und ein Marktforschungsinstitut werte sie aus. Der ganze Kontrollaufwand für das Bonus/Malus-System sei nicht zu beziffern; dieser solle sich aber «im Rahmen halten».

In Zürich legen SBB fast immer drauf

Ein Bonus/Malus-System gilt für die Zürcher S-Bahn bereits seit 2006. Dessen Erfolgsquote sei unterschiedlich, sagte die Sprecherin weiter: Zum Beispiel sei 2012 fast aufgegangen, doch 2011 hätten die SBB dort gut 600'000 Fr. draufgelegt. Manche Effekte seien auch nicht steuerbar, etwa Schneefall oder Laub.

Die Leistungen der SBB im Zürcher S-Bahn-Verkehr waren für 2012 zum siebten Mal bewertet worden. Erst ein Mal hat der Zürcher Verkehrsverbund einen Bonus bezahlen müssen: 2009 war die S-Bahn besonders pünktlich gewesen. Die Zürcher Zielvereinbarung mit dem Bonus/Malus-System - damals als erste in der Schweiz abgeschlossen - läuft vorerst bis 2014.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1