Reinach war in den letzten Monaten häufig in den Schlagzeilen. Grund war die Asyl-Affäre, die zum Rücktritt des Gemeinde-Präsidenten Urs Hintermann führte. 

Jetzt gibts aber wieder Good News aus «Rynach»: Die Gemeinde hat nun einen eigenen Gemeinde-Song, «Schtroosse vo Rynach», komponiert und geschrieben von Aernschd Born, seines Zeichens Neu-Reinacher: Im vergangenen Jahr war der Liedermacher mit seiner Frau von Basel in den Vorort gezogen.

ISB-Chor singt Reinacherdeutsch

Offensichtlich hat er sich gut eingelebt, das lässt zumindest das Video von «Schtroosse vo Rynach» erahnen: 

«Schtroosse vo Rynach»: das Video



Gesanglich unterstützt wurde Born vom Chor der International School Basel (ISB). Die Schule unterhält in Reinach einen ihrer beiden Standorte. Ausgerechnet mit diesem Schulchor einen Mundartsong einzuspielen – das dürfte eine spezielle Herausforderung gewesen sein, spricht die ISB-Klientel doch im Unterricht Englisch und zu Hause so manch anderes Idiom, in den wenigsten Fällen lautet die Muttersprache aber Schweizerdeutsch. 

«Die Chormitglieder haben extra Mundart gelernt», sagte Born an der Präsentation des Lieds am Mittwochvormittag in – wo denn sonst? – Reinach. «Das war eine unglaubliche Leistung. Man hat das Gefühl, die seien hier geboren. So gut haben sich die Schüler den Dialekt angeeignet.»

«In Käge im Räge»

Als Inspiration sei er mit seiner Frau Barbara Preusler praktisch jede Strasse von Reinach abgelaufen, sagte Born, der in den 1970er-Jahren über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Damals sang er erfolgreich gegen das geplante und dann nicht realisierte Atomkraftwerk Kaiseraugst an. «Als wir so in Reinach herumliefen, haben wir Leute gesucht, die lachen – und tatsächlich, wir haben solche gefunden!», fügte er mit einem Schmunzeln an. 

Der Ich-Erzähler sucht seither nach diesen lachenden Menschen, und dabei fallen im Liedtext die Namen von Orten, die jede Reinacherin, jeder Reinacher, aber auch so manch Auswärtiger kennt: die Birs, die Reinacher Heide, der Kägen. Hier der Refrain: 

In de Schtroosse vo Rynach
Suech ich siider noch dir
Ich bi vor Rynacherheid
Bis zur Rütene Weid
Wäge dir

In de Schtroosse vo Rynach
Jo, will ich di wider gseh – Hei!
Sag, was machsch?
Ha di gseh, wie du lachsch
In de Schtroosse vo Rynach

Live aufgeführt wird «Schtroosse vo Rynach» am Samstag, 16. September, im Rahmen der Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Treffpunkts Leimgrubenweg (17:30 Uhr, Schulgasse 1, neben dem Gemeindehaus). Es war auch die Gemeinde, die das Lied in Auftrag gegeben hatte – den Anstoss dazu hatte aber Born selber gegeben.  

Born sagte, die Uraufführung sei wohl eine einmalige Angelegenheit, den Song mit dem ISB-Chor live zu hören. «Der Chor verändert sich, und ob auch die neuen Mitglieder wieder extra Mundart lernen, um das Lied zu singen, das wird wohl nicht der Fall sein.»