Bis am 8. September werden mehr als 4000 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz ins Oberbaselbiet pilgern. Das 27. Kantonalschützenfest beider Basel in Sissach und Umgebung hat am Donnerstag begonnen. Geschossen wird dezentral auf fünf Anlagen an drei verlängerten Wochenenden und insgesamt elf Tagen. Das Festzentrum befindet sich in Sissach auf dem Schulareal Tannenbrunn, wo unter anderem die Resultate ausgewertet werden.

Das Budget beläuft sich auf gut 1,1 Millionen Franken. Das OK mit alt Nationalrat Caspar Baader an der Spitze rechnet mit einem Gewinn von gegen 100 000 Franken, der an die durchführenden Organisationen und Helfenden ausgeschüttet wird. Einer der Höhepunkte dieses Grossanlasses, der alle fünf Jahre ausgetragen wird, ist der Offizielle Tag am 1. September im Bezirkshauptort. Prominentester Gast ist Bundesrat Guy Parmelin. Dabei wird ein bunter Festumzug durch Sissachs Begegnungszone führen. Die sportlichen Entscheidungen fallen am Abschlusstag mit den Festsieger-Ausstichen. Das Absenden findet am 9. November statt. (stz)